Stefan Schwarz

Stefan Schwarz ist Journalist, Autor, Ehemann und leidenschaftlicher Vater. Er lebt mit Frau, Kindern und Katze in Leipzig. Seit 2001 schreibt er eine umjubelte Kolumne in der Monatszeitschrift DAS MAGAZIN. Bisher erschienen die Kolumnenbände »War das jetzt schon Sex?«, »Die Kunst, als Mann beachtet zu werden« und »Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut«. 2010 veröffentlichte Stefan Schwarz seinen ersten Roman »Hüftkreisen mit Nancy«. Zuletzt erschienen seine Erfolgsromane «Das wird ein bisschen wehtun» (2012), «Die Großrussin» (2014) und »Oberkante Unterlippe« (2016) sowie »Lass uns lieber morgen!«, mit dem er seit September 2017 tour. Seine Lesungen genießen längst Kultstatus.

Programme

Oberkante Unterlippe

Der Schauspieler Jannek Blume wird gern als Märchenprinz gebucht. Im richtigen Leben allerdings ist er schon

ein paar Schritte weiter. Die Ehe mit der schönen Larissa war nämlich doch nicht die ganz große Romanze, und nun soll endlich auseinandergehen, was nie zusammengehörte: die Hamburger Chefarzttochter und der überimpulsive Sohn einer alleinerziehenden Berliner Köchin.

Dummerweise ist da noch der kleine Timmi, ein kluges Kind und notorischer Terrorbolzen. Jannek legt es auf einen Sorgerechtsentscheid an und hat schnell die Bude voll mit Gutachtern und Experten. Ein Mandala aus Teufelskreisen – denn je länger der Streit dauert, um so «verhaltensorigineller » wird Timmi. Und umso schwerer kann Jannek seine Neigung zum Jähzorn beherrschen, die Larissa aber immer noch recht attraktiv findet. Jannek muss handeln: Er braucht quasi sofort eine Stiefmutter mit Nerven aus Stahl und was Besseres als Prinzenjobs, und er muss den mysteriösen Mann finden, der einst in tiefer DDR sein Erzeuger wurde und wohl einiges erklären könnte.

Eine Geschichte, die ungewöhnlicher klingt, als sie ist. Eigentlich passiert sie jeden Tag irgendwo in Deutschland.

Aber niemand kann so komisch davon erzählen wie Stefan Schwarz.

Lass uns lieber morgen!

neues Buch - ab September 2017 auf Tour

Unerschrocken und mit humoristischer Präzision blickt Stefan Schwarz in das problembeladene Leben reifer Männer: Wie wehrt man Jugendfreunde der eigenen Frau ab, die nach einem Klassentreffen wieder neu entflammt sind? Wo soll man suchen, wenn der Vater im Pflegeheim das falsche Gebiss trägt? Wie verhindert man, dass die Tochter mit dem neuen Freund einen ungestörten Nachmittag im Kinderzimmer hat? Wann ist der richtige Zeitpunkt, seinem Sohn einen Bierhelm zu schenken? Und nicht zuletzt werden einige wichtige Frage zur Sexualität in der Lebensmitte beantwortet wie etwa: Soll man so oft wie man will oder nur wenn man kann? Und: Wer hat mehr vom spontanen Stehsex? Die Physiotherapeuten oder die Bandscheiben-Operateure? Das Buch für alle, die erst ab Fünfzig zu Ü 30 Parties gehen!


Aktuelle Termine

  • Fr
    22.09.2017
    19:30
    Pirna
    Tom Pauls Theater
  • Fr
    29.09.2017
    20:00
    Berlin
    Seebad Friedrichshagen
    Stefan Schwarz - Seebad Friedrichshagen
  • Do
    05.10.2017
    19:30
    Weimar
    Thalia Universitätsbuchhandlung
  • Fr
    13.10.2017
    19:30
    Schwerin
    Stadtbibliothek
  • Fr
    20.10.2017
    19:00
    Magdeburg
    Literaturhaus Magdeburg
  • Fr
    27.10.2017
    19:30
    Potsdam
    Satire Theater | Kabarett Obelisk e.V.
  • Do
    09.11.2017
    Radebeul
    Kulturbahnhof Radebeul
  • So
    19.11.2017
    20:00
    Leipzig
    Neues Schauspiel
  • Sa
    25.11.2017
    19:30
    Gera
    Stadtbibliothek
  • Mi
    17.01.2018
    Neubrandenburg
    Thalia Buchhandlung
  • Fr
    19.01.2018
    20:00
    Suhl
    Buchhandlung am Topfmarkt
  • Fr
    26.01.2018
    19:30
    Schmalkalden
    Buchhandlung Lesezeichen
  • Sa
    03.02.2018
    Ribnitz-Damgarten
    Bibliothek Damgarten
  • Do
    08.02.2018
    20:00
    Dresden
    Schauburg
    Dresden
  • Fr
    02.03.2018
    19:00
    Lehnin
    Kloster Bibliothek
    Lehnin Kloster
  • Do
    08.03.2018
    20:00
    Meiningen
    Stadt- und Kreisbibliothek
    Stefan Schwarz - Meiningen
  • Fr
    13.04.2018
    20:00
    Erfurt
    Theater